Kategorie: NBA Draft 2011

Draft, Lockout und Geschwätz

Die Saison 2010/2011 ist vorbei, Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks sind Meister und der Draft 2011 ist Geschichte. Was folgt, ist der Lockout und eine lange Zeit des Wartens auf Hoops und Action in der besten Basketballliga der Welt.

Aber alles der Reihe nach:

  1. Dirk Nowitzki steht mit den Mavs am Ende einer langen Reise, gekrönt durch den ersten Titel der Vereinsgeschichte und eine ausschweifende Meisterfeier in Dallas (finanziert von Marc Cuban). Bewegend und herzzerreißend, was da in den Finals 2011 abging.
  2. Die Miami Heat am Boden zerstört und unendlich traurig, denn schließlich hatten sie sich selbst zum absoluten Favoriten erklärt … manchmal spielt das Leben aber nicht mit. Ein neuer Anlauf wird zeigen, ob die Heat überhaupt das Zeug haben Meister zu werden (schließlich waren sie in den Finals in den entscheidenden Phasen zu harmlos)
  3. Wann dieser neue Anlauf beginnt, ist noch nicht ganz klar, aber es zeichnet sich immer mehr ab, dass es wohl erst in der Saison 2012/2013 sein wird, denn durch den zumindest zur Zeit beschlossenen Lockout der Spieler vom Spielbetrieb der NBA wird es wohl keine Saison 2011/2012 geben!!
  4. Es kann natürlich immernoch sein, dass die Spielergewerkschaft doch noch klein beigibt, die Bedingungen der Clubbesitzer akzeptiert, die Spieler dafür weniger Geld kassieren, aber die Spiele ausgetragen werden können. Dass es allerdings soweit kommt, wird allgemein stark bezweifelt. Ob es eine vielleicht verkürzte Saison geben wird, ist nicht klar, aber im Moment sieht es so aus, als würde die Saison komplett ausfallen!!
  5. Untermalt wird diese Tatsache dadurch, dass die ersten Spieler sich eine Beschäftigung für die Zeit ohne NBA suchen und einfach woanders Basketball spielen -> erstes prominentes Beispiel ist hier Deron Williams von den New Jersey Nets, der die nächste Saison einen Vertrag bei Besiktas Istanbul unterschrieben hat und damit in der Türkei seine Ballkunst unter Beweis stellen wird (natürlich mit entsprechender Ausstiegsklausel, sollte man sich in der NBA doch noch einigen).
  6. Unterdessen beendet Yao Ming (ihr wisst schon … der 2,29m Hühne aus China) seine Karriere bei den Houston Rockets und wird jetzt wohl nur noch für Werbeveranstaltungen zur Verfügung stehen und in China die Plakate schmücken.
  7. Personell gesehen gibt es eigentlich nur eine wirkliche Neuigkeit in der NBA …  J.J. Hickson von den Cleveland Caveliers geht im Austausch für Omri Casspi zu den Sacramento Kings, der Rest sind Rumors und Spekulationen … eine Übersicht der Drafttrades in der Draftnight, sowie noch einmal eine Übersicht aller Draftpicks findet ihr hier:  hier

Ansonsten ist nicht viel passiert, außer dass Dirk wohl aller Voraussicht nach bei der EM in Litauen für die Deutsche Nationalmannschaft am Start sein wird … das entscheidet sich aber erst nach seinem wohlverdienten Urlaub in ein paar Tagen … also bleibt am Ball hier bei InsideNBA

NBA Draft 2011 – LIVE

Für alle, die noch einmal eine Übersicht aller Draftpicks und Trades in der Draftnacht 2011 sehen wollen, sollten hier mal vorbeischauen:
NBA Draft 2011

Nur noch 8 Stunden bis zum NBA Draft 2011. Die Frage um den 1st Overall Pick scheint mit Kyrie Irving schon beantwortet, aber auf den Plätzen dahinter wird es definitiv spannend! Können die Cleveland Cavaliers 2 große Würfe landen, oder kommt doch alles ganz anders? Wo landen die Europäer Enes Kanter und Jan Vesely und was passiert eigentlich mit Robin Benzing? Fragen über Fragen, die heute Nacht beantwortet werden!

Start: 24.06.2011 – 01:00 Uhr deutscher Zeit (CET)

Live-Blog: Crossover Online (sicherlich wird dann dort auch einen Link auf der Startseite geben.

Live-Coverage: Auf ESPN könnt ihr alle gezogenen Picks (wird sicherlich auch mit Videomaterial hinterlegt) nachvollziehen und einordnen.

Robin Benzing – NBA Draft 2011

Vorbereitungsturnier in Treviso

Es ist zwar schon ein paar Tage her, aber ich möchte euch nicht vorenthalten, wie Robin Benzing beim letzten großen Turnier vor den diesjährigen NBA Drafts abgeschnitten hat. Das Turnier, welches von zahlreichen NBA Scouts und so ziemlich jeder europäischen Draft-Hoffnung besucht wurde, fand in Treviso (Italien) vom 11.-13. Juni 2011 statt und war eine letzte Möglichkeit noch einmal auf sich aufmerksam zu machen.
Für Robin Benzing lief dieses Turnier eher durchwachsen – er konnte sich in insgesamt 4 Begegnungen zwar nicht über Spielzeit beklagen, auch wurde er einmal für das „All-Star“-Spiel der besten Spieler des Nachmittagsspiels nominiert, allerdings konnte er nie richtig überzeugen und blieb hinter seinen Möglichkeiten zurück.

  • Spiel 1: 7 Punkte (3/7) und 1 Rebound
  • Spiel 2: 9 Punkte (4/8) und 6 Rebounds (wahrscheinlich bestes Spiel)
  • Spiel 3: 5 Punkte (2/8) und 1 Rebound
  • Spiel 4: 0 Punkte (0/4) und 1 Rebound

Es bleibt nun abzuwarten, wie sich der „Wert“ von Robin verändert hat und wie er im NBA Draft 2011 abschneiden wird. Wahrscheinlich ist, dass (wenn er gedraftet wird) er in der zweiten Runde gepickt wird und dann noch mindestens 1 Jahr weiterhin in Deutschland spielt. Aber wir werden sehen … vielleicht kommt alles auch ganz anders 😉

Link zum Turnier

adidas EURO Camp 2011 in Treviso

Video

 

NBA Draft 2011 – Vorschau

Für alle, die noch einmal eine Übersicht aller Draftpicks und Trades in der Draftnacht 2011 sehen wollen, sollten hier mal vorbeischauen:
NBA Draft 2011

Man hat bisher nicht viel gehört von der Draft 2011 und ihren Teilnehmern. Ein Grund, sie hier einmal genauer zu betrachten.

Die diesjährige Draft (24.06.2011 nach deutscher Zeit) darf vorweg gesagt als unterdurchschnittlich bezeichnet werden. Es gibt (wahrscheinlich) keinen nächsten Superstar, von den Topplätzen darf man jedoch erwarten, mindestens eine Zukunft als Starter zu haben. Grund für die mangelnde Qualität und Tiefe ist nicht primär die fehlende Klasse der Nachwuchsspieler, sondern hauptsächlich der drohende Lockout in der nächsten NBA-Saison. Durch ihn verlängern viele potenzielle NBA-Leistungsträger ihre Collegekarriere um ein weiteres Jahr, um der unsicheren Situation um Gehalt, Perspektive und Spielbetrieb aus dem Weg zu gehen.

Für Teams wie die Cleveland Cavaliers könnte dies ein Fluch im Segen sein, denn trotz ihrer Draftpicks 1 und 4 besteht dieses Jahr die Möglichkeit, keinen großen Fang abzubekommen. Eine klare Nummer 1 wie ein Blake Griffin oder LeBron James ist dieses Jahr nicht dabei.

Einige Spieler jedoch wagen diesen Schritt trotzdem mit dem Ziel, in der besten Basketballliga der Welt Fuß zu fassen.

Die besten 5 (laut http://www.nbadraft.net/2011mock_draft) möchte ich folgend kurz vorstellen:

 

1. Derrick Williams 2,03m SF/PF

Eine echte Überraschung, vor der Saison hätte ihn niemand so weit vorne gesehen.

Gute Athletik, Technik, Wurfquoten (59.5 FG%, 56.9 3P%) und ein hoher Basketball-IQ machen ihn für seine Verteidiger unberechenbar. Auch in der Zone stark. Defense ist in Ordnung, jedoch noch verbesserungswürdig.

Schwankt noch zwischen SF und PF, eine echte Rolle kann man ihm in der NBA (noch) nicht zuweisen.

 

2. Kyrie Irving 1,88m PG

Wäre ohne Verletzung (3 Monate Pause) wohl an Nummer 1 gelistet gewesen. Hat alles, was ein guter PG braucht. Scort viel (17,5 PPG), spielt aber auch Assists (4,3 APG), darüber hinaus gute Wurfquoten (52.9 FG%, 90.1 FT%, 46.2 3P%). Kein Dunker alá Rose und Westbrook, bleibt meist am Boden. Starker Einsatz und gute Defense runden sein Spiel ab.

Ihm wird am ehesten zugetraut, Go-to-Guy eines Teams zu werden.

 

3. Enes Kanter 2,08m PF/C

Ein Biest von einem Spieler. Hat auf jeden Fall den Körper für die NBA. Stellte 2010 Dirk Nowitzkis Punkterekord beim Nike Hoop Summit mit einer Leistung von 34 Punkten und 13 Rebounds ein. Gibt offensiv und defensiv immer 100%, ist technisch stark und hat Range bis zur Dreierlinie.

Wieso also nur Platz 3? Kanter wurde aufgrund seines Profivertrages in der Türkei von der NCAA für den Spielbetrieb gesperrt, weshalb ihm die Spielpraxis fehlt. Wird seinen Platz in der NBA, auch aufgrund der aktuellen Centernot, finden.

 

4. Brandon Knight 1,91m PG/SF

War entscheidender Faktor für den Einzug seines Teams ins NCAA-Finale. Scored mit solidem Wurf (42.3 FG%, 37.7 3P%) und kann seine Mitspieler gut in Szene setzen (4,3 APG). Gute Defense. Kann in entscheidenden Momenten ein Spiel an sich reißen.

Spielt allerdings noch sehr unkonstant und hat, wie Williams, noch keine entgültige Position gefunden, die er in der NBA erst noch finden muss.

 

5. Kawhi Leonard 2,01m SF

Die Defense ist seine Stärke. Räumte trotz seiner relativ geringen Größe im Schnitt ein Double-Double ab (15,5 PPG, 10,6 RPG). Auch sein Einsatz ist vorbildlich.

Offensiv ist Leonard allerdings nur guter Durchschnitt und muss noch vieles verbessern um sich in der NBA offensiv durchsetzen zu können.

Wenn einer dieser 5 Spieler jedoch einem anderen Spieler vorgezogen werden sollte, sollte das kein Grund zur Verwunderung sein. Denn bis ungefähr Platz 15 ist das Niveau der Draftkandidaten ähnlich hoch wie das der ersten 5 Spieler. Vielen traut man zu, in der NBA dauerhaft Fuß fassen zu können, bei einigen steht dahinter ein dickes Fragezeichen und bei den Meisten kann man keine festlegende Prognose abgeben.

Warten wir es also ab, denn nächste Saison wird vieles anders sein.

Und dann ist da ja noch ein Junge namens Ricky Rubio, der 2009 von den Minnesota Timberwolves gedraftet wurde und wahrscheinlich nächstes Jahr den Schritt vom FC Barcelona auf die größte Bühne des Basketballs wagen wird…