Schlagwort: David Stern

Ist der Lockout bald vorbei?

Das war wohl nichts. Die NBA lässt verlauten:

October 28, 2011 — The NBA announced today that it has canceled all games through November 30 because a new collective bargaining agreement has not been reached with the National Basketball Players Association.

„We share the frustrations of our fans, partners, and those who rely on our game for their livelihoods,” NBA Deputy Commissioner Adam Silver said. “We remain committed to reaching an agreement that’s fair for both the teams and the players and allows for the long-term growth of our game.”

 

David Stern gibt zudem von sich:

„There will not be a full NBA season under any circumstances.“ sowie  „I would say both sides are very badly damaged.“

Somit können sich NBA-Fans auf der ganzen Welt eine 82-Spiele dauernde Saison wohl abschminken.

SCHADE!

Hoffentlich gute Neuigkeiten für alle NBA-Fans da draussen.

Verschiedenen Medien in den U.S.A. haben berichtet, dass eine Einigung bezüglich des Lockouts in Bälde nicht unwahrscheinlich ist.  Es wird von produktiven Gesprächen und ersten wirklich konkreten Einigungsgesprächen berichtet. Auch David Stern und Spielervertreter Billy Hunter berichten von positiven Treffen.

Nach dem Abbruch der letzten Verhandlungsrunde schien das Schlimmste wahr zu werden, jedoch scheint beiden Seiten, die finanziell nun beide am Scheideweg stehen, die mehr als ernste Lage nun endlich bewusst geworden zu sein.

Einige Stars, darunter auch LeBron James, sagten zudem ihre Teilnahme an der Welttournee der Stars ab, die diese als vorläufigen Ersatz für die Saison geplant hatten. – Ein gutes Zeichen.

Es wird sogar gemunkelt, der Lockout könnte schon zu Beginn der nächsten Woche ein Ende gefunden haben, was jedoch aufgrund der bisherigen Faktenlage unwahrscheinlich ist.

Fakt ist: Es tut sich wieder was. Wenn sich die Parteien schnell einigen, wäre sogar eine Saison mit vollen 82 Spielen vorstellbar, natürlich in einer kürzeren Zeitspanne. Es wäre dann zwar nicht ganz so extrem wie die Seite hoopism.com in einer Grafik zum Lockout 1999 dargestellt hat (empfehlenswert: http://hoopism.com/?p=2514), jedoch könnten sich die Teams auf mehr Back-to-Back-Games einstellen, was auf ein größeres Engagement der Spieler für eine Einigung hoffen lässt.

Hoffen wir einfach das Beste!

NBA Lockout – Entscheidung am Wochenende

Alle bis zum 14. November geplanten NBA-Spiele sind abgesagt! Wieder kam es zu keiner Einigung im Tarifstreit, so dass diese Entscheidung gefällt werden musste. Schade um den Sport! 🙁

Eine Einigung im NBA Lockout ist da!! Allerdings nicht die erhoffte … zumindest aus Sicht der Fans.

Alle Vorbereitungsspiele der NBA-Saison 2011/2011 wurden von NBA Chef David Stern abgesagt. Am Dienstag (4. Oktober 2011) kam es in New York zum vorerst letzten Gespräch zwischen Spielergewerkschaft NBPA und Teambesitzern, die wiederum eine Einigung über das Geld vermissen ließ.

Hintergrund ist die Verteilung der Einnahmen der NBA und dem damit auszuhandelnden Tarifvertrages. Bisher bekamen die Spieler ca. 57% des Kuchens (der sich auf ca. 4,3 Mrd USD Jahreseinnahmen beläuft) und Teambesitzer bzw. die NBA die restlichen 43%. Dieser Tarifvertrag lief nun aus und David Stern drängte auf eine Einigung, denn die Teams machten in den letzten Jahren ca. 1 Mrd USD Verlust, was nicht mehr hinnehmbar war.Nachdem die Spieler mit 53% um 4% Gehaltsverzicht auf die Liga zukam, wollten diese den Spielern nur 47% der Einnahmen zugestehen. Erst nach vielem Hin und Her wurde ein Vorschlag von 50%/50% unterbreitet, der von der Spielergewerkschaft allerdings abgelehnt wurde. Die Vorstellungen klaffen also noch mindestens jeweils 3% (und damit jeweils knapp 130 Mio USD) auseinander. Nicht unbedeutend.

Als nächster Termin steht der 10. Oktober im Raum. Sollte es bis zu diesem Zeitpunkt keine Einigung geben (und davon ist erstmal auszugehen), werden die ersten beiden Wochen der Regular Season gestrichen!

Jungs und Mädels im Land – drückt die Daumen, dass sich die Leute dort drüben einigen, der Lockout nicht weiter anhält und wir in dieser Saison nicht auf NBA-Action verzichten müssen!!!Watch Full Movie Online Streaming Online and Download

Nachdem am Dienstag (2h) und Mittwoch (4h) in dieser Woche die Spielergewerkschaft der NBA (NBPA) und die Vertreter Clubs sich erneut an einen Tisch gesetzt hatten und die Gespräche ohne Ergebnis vertagt wurden, rief NBA-Chef David Stern zu einer Einigung noch an diesem Wochenende auf. Der Lockout, der nun seit dem 1. Juli 2011 andauert, soll entweder beigelegt werden, oder die komplette Saison ausfallen. Eine Entscheidung soll her.

Damit es zu einer Einigung und damit auch zum Spielbeginn der neuen NBA-Saison 2011/2012 kommen kann, müssten sich beide Parteien einige Schritte aufeinander zubewegen. Derzeit stehen die Argumente im Raum, dass die Spielergehälter aller NBA-Teams zusammen um 800 Mio USD verringert werden sollen und jedes Team ein Hard Salary Cap bekommen soll. Damit würde jedem Team nur ein fester Betrag für Spielerverpflichtungen zur Verfügung stehen. Diese Forderung wurde in den Gesprächen am Dienstag und Mittwoch allerdings wohl schon etwas gelockert, so dass man sich  ein wenig angenähert hat.

Ob und inwiefern sich die Parteien einigen können, wird wohl nun am Wochenende (erstes Meeting an diesem Freitag) entschieden, so dass wir alle am Montag vielleicht schon schlauer sind, ob wir in dieser Saison noch mit einem Spielbetrieb rechnen können, oder nicht. Drücken wir die Daumen, dass es eine Einigung geben wird, damit wir wieder Spaß an der NBA haben dürfen 🙂

Zum NBA Lockout war es am 01. Juli 2011 gekommen, nachdem festgestellt wurde, dass die Teams in den letzten Jahren über 1 Milliarde USD Verlust gemacht haben und die Teams die Gehälter der Spieler nicht weiter bezahlen wollten.


Quelle: flick.com (Keith Allison)  © Creative Commons Licence 2.0