Dallas Mavericks vs. Miami Heat – Spiel 4

Spielbericht

Die Dallas Mavericks gewinnen ein abermals enges und spannendes Spiel am Ende mit 83:86 gegen die Miami Heat und gleichen die Finalserie zum 2:2 aus.

Das Spiel beginnt mit einer dicken Überraschung, denn für die Mavericks startet J.J. Barea und man scheint hier heute alles auf die Offensive zu setzen. In der Anfangsphase scheint das auch wunderbar zu klappen, denn nach 3 von 3 Würfen durch Dirk Nowitzki, die allesamt nicht die einfachsten waren, kann Dallas in den ersten zwei Minuten mit 0:6 in Führung gehen und zeigt sich auch in der Abwehr stark. Miami berappelt sich aber wieder auf und anwortet mit 6 Punkten durch Chris Bosh, so dass es nach guten fünf Minuten schon wieder 6:6 steht und die Zuschauer einen heißen Spielbeginn miterleben durften. Dirk bekommt nun wieder seine obligatorische Pause und Brian Cardinal kommt aufs Feld. Durchaus eine weitere Überraschung, da Peja Stojakovic auf der Bank bleibt und damit wohl für die eher mäßigen Leistungen der letzten Spiele büsen muss. Mit noch gut vier Minuten auf der Uhr steht es inzwischen beim Stand von 12:12 immer noch ausgeglichen, was eigentlich recht erstaunlich war, da die Heat bisher eine grauenhafte Quote von unter 30% abgeliefert haben. Allerdings hatte man auch bereits 9 Offensiv-Rebounds zu Buche stehen und machte 8 Punkte mit der zweiten Chance. Vor Ende des ersten Viertels kommt dann auch wieder Brendan Haywood ins Spiel, der in der letzten Partie verletzungsbedingt ausgefallen war. Einen kleinen Aufreger durch Dallas-Coach Rick Carlisle gab es dann um LeBron James, der mal wieder seine Ausbildung in Babelsberg offenbarte und ein extrem lächerliches Foul zog. Für Carlisle gab es das technische Foul und durch drei Freiwürfe ging Miami jetzt mit 21:19 in Führung. Auf der Gegenseite konnte Barea, der sein bisher bestes Spiel der Serie zeigte, ebenfalls durch zwei Freiwürfe aber den erneuten Ausgleich zum 21:21 am Ende des Viertels herstellen. Das zweite Quarter beginnt mit einem 7-0 Run der Heat in den ersten zwei Minuten, auf der anderen Seiten haben jedoch Tyson Chandler und vorallem DeShawn Stevenson mit seinen zwei Dreiern das passende Gegenmittel zur Hand und bringen Dallas wieder auf 30:29 heran. Mitte des Viertels wird das Spiel dann für ein paar Minuten auf beiden Seiten etwas schluderig und man vergibt zahlreiche Würfe, nicht jedoch Stevenson, der seinen dritten Dreier zum zwischenzeitlichen 34:32 nachschiebt. Kurz darauf macht Dirk das 34:34 und die Partie ist wieder bei einem Gleichstand angekommen. Die Mavs verteidigen nun gut und gehen nach einem 9-0 Run selbst mit 34:38 in Vorlage. Miami muss etwas tun, bekommt es auf einmal aber von Dallas wieder erschreckend einfach gemacht und kommt durch die Punkte von Dwyane Wade und Joel Anthony mit Leichtigkeit wieder heran. Am Ende des Viertels liegen die Heat dann sogar vorn, doch beim Stand von 47:45 ist mal wieder alles offen. Das Spiel ist abermals mehr als eng und wird inzwischen recht hart geführt, dennoch scheint für Dallas der Sieg hier heute eher drin zu sein, da Miami ein bisschen mit der eigenen Quote zu kämpfen hat. Wir werden sehen, was die zweite Halbzeit bringen wird…

Nach der Pause gelingt es Dallas rasch das Spiel wieder auszugleichen und sogar selbst wieder mit 2 Punkten in Führung zu gehen. Das Spiel an sich ist aber weiterhin ausgeglichen und beiden Teams gelingt es nicht sich entscheidend abzusetzen. Bei den Mavs hat Shawn Marion ein zwischenzeitliches Hoch und macht ein paar schöne Treffer. Bei den Heat ist es Dwyane Wade, der sich mal wieder als wertvollster Spieler herausstellt und ebenfalls einige wichtige Punkte erzielt. Die Führung wechselt nun mehrmals hin und her, doch in der Schlussphase gelingt es Miami noch einmal etwas deutlicher in Vorlage zu gehen. Dallas muss nun viele schwierige Würfe nehmen und bekommt kaum etwas davon im Korb unter, die Heat beginnen mit einem Alley-Hoop von LeBron für Wade einen 8-0 Run und liegen mit 5 Punkten vor Dallas. Mit der letzten Possession des Viertels hätten die Mavericks die Lücke noch einmal verkürzen können, doch am Ende steht es 69:65 zu Gunsten der Heat. Im vierten Viertel geht Miami zunächst weiter gut ab und führt nach den Treffern von Mike Miller und Udonis Haslem sogar mit 9 Punkten. Dallas braucht nun dringend das Comeback und verkürzt nach zwei schnellen Abschlüssen von Jason Terry auf nur noch 5 Punkte. Die Mavs bleiben jetzt dran und das Spiel wird immer spannendener! Nowitzki erzielt 6 Dallas-Punkte in Folge, holt zusammen mit Tyson Chandler wichtige Rebounds und die Mavs schaffen es bei noch etwas über fünf Minuten auf der Uhr auf 78:77 heranzukommen. Bei Miami flattern die Nerven und man lässt zahlreiche Turnover zu, Dallas ist das natürlich recht und nach einem 15-4 Run schafft es Terry mit einem Treffer die Mavs wieder nach vorn zu bringen. Das Spiel ist so eng wie es nur sein kann und die Uhr tickt unaufhaltsm dem Ende entgegen, auf beiden Seiten vergibt man nun aber wieder zahlreiche Möglichkeiten. Miami hat inzwischen die Foulgrenze erreicht, Dirk kommt an die Linie und holt die 4-Punkte-Führung für sein Team heraus. Die Uhr zeigt noch eine Minute an und Miami hat inzwischen durch Chris Bosh das 80:82 erzielt. Die ganze Halle steht Kopf, Dallas ist im Angriff und schafft es trotz der zweiten Chance nach Chandlers Rebound nicht den Vorsprung auszubauen. Der schnelle Turnover bringt auf der Gegenseite die Freiwürfe für Dwyane Wade, der 30 Sekunden vor dem Schluss die dicke Möglichkeit zum neuerlichen Ausgleich hat. Wade macht nur Einen und Dirk pumpt den Ball am anderen Ende des Courts zum 81:84 in den Korb! Nach dem Timeout für die Heat erzielt Wade die schnellen Punkte und es ist wieder nur noch ein Punkt bei 9 Sekunden auf der Anzeige! Terry bekommt den Ball, wird gefoult und verwandelt die fälligen Freiwürfe zum 83:86 für Dallas. Immernoch sind es 6.7 Sekunden und Miami hat nach dem Timout die letzte Possession aus der eigenen Hälfte. Miller ist am Ball, drückt den Dreier ab und… vergibt! Dallas gewinnt und gleicht diese verdammt enge Serie erneut zum 2:2 aus. So kann es gern weitergehen…. GO MAVS!!! COOL DOWN THE HEAT!!!

Alter Schwede! Was ist das bitte für eine Serie, die wir in den diesjährigen NBA Finals zu sehen bekommen?!?!? Bereits das dritte Spiel in Folge ist bis zum Ende Spannung pur und wird erst mit dem letzten Wurf entschieden. Auch heute hätte die Begegnung wieder anders herum ausgehen können und niemand hätte sich beschwert. Für Dallas war der Sieg natürlich extrem wichtig, denn mit einem 1:3 hätte man sich die Meisterschaft wohl schon fast abschreiben können. Nun steht es 2:2 und man hat noch ein weiteres Heimspiel ausstehen. Sollte es den Mavs gelingen auch dieses Spiel noch zu gewinnen und mit einem eigenen Vorsprung wieder nach Miami zu fahren, dann ist hier noch alles möglich und wir werden sicherlich eine komplette Serie über die vollen sieben Spiele sehen.

Top-Scorer war heute Dwyane Wade mit satten 32 Punkten, gefolgt von Chris Bosh mit 24. Etwas unter seinen Möglichkeiten blieb heute LeBron James, der „nur“ 8 Punkte erzielte. Erwähnenswert bei den Heat zudem Joel Anthony und Udonis Haslem (je 4 Punkte), die zwar nicht übermäßig punkteten, aber vorallem in der Defensive gegen Nowitzki ein gutes Spiel zeigten. Bei den Mavericks erfuhr man vor dem letzten Viertel die Hiobsbotschaft, dass Dirk heute mit Fieber zu kämpfen hatte und nicht die volle Leistung abliefern konnte, dennoch erzielte er mit 21 Punkten und 11 Rebounds die meisten Punkte bei Dallas und konnte vorallem durch seine 10 Punkte im letzten Viertel das Spiel entscheiden. „On Fire“ waren heute auch Shawn Marion (18 Punkte) und Jason Terry (17 Punkte), aber vorallem Tyson Chandler, der neben 13 Punkten am Ende 16 Rebounds in den Scorer-Listen stehen hatte und neben Dirk heute sicherlich der wichtigste Dallas-Spieler auf dem Feld war! Brendan Haywood kam im übrigen nicht noch einmal ins Spiel und scheint wohl doch noch nicht wieder zu 100% fit zu sein.

Ergebnis

Spiel 4 – Miami Heat vs. Dallas Mavericks – 83:86 (2-2)

Nächstes Spiel

Spiel 5 – Miami Heat vs. Dallas Mavericks – Freitag, 10. Juni -> 3:00 Uhr deutscher Zeit

Video


Auf ein Neues in der Finalserie der NBA Finals 2011 zwischen den Dallas Mavericks und den Miami Heat! Spiel 4 steht an und es steht 2-1 für Miami. Tip-Off ist am 08.06.2011 – 03:00 Uhr deutscher Zeit (CET) und die Heat wollen eine Vorentscheidung erzwingen. Dirk Nowitzki und seine Mavs werden etwas dagegen haben, denn in Dallas will man um jeden Preis den Ausgleich in der Serie.

Wer das Spiel LIVE erleben will, schaut am Besten hier vorbei. Dort sind alle relevanten Informationen zusammengetragen. An diese Stelle auch noch einmal der Hinweis zum Gewinnspiel: Wer bis zum 30.06. Facebook-Fan unserer Seite wird, hat die Chance auf ein Dirk-Nowitzki-Trikot! … Alle Infos dazu findest du hier.

Tip-Off

Spiel 4 – DAL vs MIA – Mittwoch, 08.Juni -> 03:00 Uhr deutscher Zeit (CET)

Ein Kommentar

Einer Unterhaltung beitreten