NBA Finals – Dallas Mavericks vs. Miami Heat | Vorbericht

Am Mittwoch, den 01.06.2011 – 03:00 Uhr deutscher Zeit (CET) steigt das erste Spiel der diesjährigen NBA Finals 2011. Es ist die Neuauflage des Finals von 2006, bei dem die Heat nach 2-0 Rückstand am Ende den Titel holten und Dirk Nowitzki und seine Mavericks leer ausgingen.
Diesmal soll alles anders werden! Die Mavs sind stark wie nie und machten in den Playoffs bisher eine sehr gute Figur, ob es aber dieses Mal zum Titel reicht wissen wir spätestens am Mittwoch, 15.Juni -> 03:00 Uhr deutscher Zeit, wenn das Spiel 7 (sollte es eines geben) steigt.

Um sich einen Eindruck zu verschaffen wer hier auf wen trifft, hier ein kurzer Überblick über Stärken und Schwächen der beiden Teams:

Dallas Mavericks

Stärken:

  • Offensive (die Mavs haben die mit Abstand beste Differenz zwischen gemachten und zugelassenen Punkten in den Playoffs 2011)
  • Crunch Time (die Mavs sind da wenn es darauf ankommt – immer wieder kamen sie nach Rückständen zurück)
  • Dirk Nowitzki (der deutsche Superstar ist extrem schwer zu verteidigen und kaum zu stoppen, wenn er im Rhythmus ist)

Schwächen:

  • Postgame (einziger wirklicher Postgame-Spieler ist Dirk NowitzkiTyson Chandler und Shawn Marion bevorzugen Drives oder zählen im Post nicht zu den Besten)
  • Defensive (mit im Schnitt 38,6 Rebounds pro Spiel liegen sie ganze 3,5 hinter Miami – außerdem sind sie ebenfalls in den Blocks/Spiel weit hinter Miami zurück)
  • Ausdauer (die Mavs sind das Team mit den älteren Spielern und sollte die Serie über 6 oder gar 7 Spiele gehen, wird dies sicher auch ein entscheidender Faktor werden)

Miami Heat

Stärken:

  • Defensive (kein Team … außer die ausgeschiedenen Chicago Bulls … verteidigt besser als die Heat -> mit nur 88,2 zugelassenen Punkten pro Spiel sind sie dort TOP)
  • Crunch Time (auch die Heat sind immer wieder in den entscheidenden Phasen des Spiels nach Rückständen zurückgekommen)
  • Big 3 (LeBron James, Dwyane Wade und Chris Bosh sind jederzeit in der Lage das Spiel an sich zu reißen und spielentscheidend zu punkten)

Schwächen:

  • mangelnde Erfahrung (zumindest Chris Bosh stand noch nie in einem NBA Finale – so eine Belastung kann die stärksten Persönlichkeiten ins Wanken bringen)
  • anfällig für Würfe von draußen (mit Dallas treffen die Heat auf eines der besten Shooting-Teams, vor Allem von der 3-Punkte-Linie)
  • Saisonergebnis (die Heat verloren beide Spiele in dieser Saison gegen die Dallas Mavericks)

Alles in Allem wohl ein recht ausgeglichenes Matchup. Viel wird von Tagesform, Willen und Ausdauer abhängen. In jedem Fall wird es aber eine extrem spannende Series.
HEAT vs. MAVS … coming up next! 😉

Eine Unterhaltung beginnen